UNI Bibo Jena

Recherchemöglichkeiten – hautnah

Die Klassen BGYG19 und BGYW19 besuchten am 18.02.2020 die Thüringer Universitäts- und Landes Bibliothek in Jena. Dieser Tag sollt uns bei der Erfassung verschiedener Quellen und unserer Ausarbeitung der Seminarfacharbeit behilflich sein.

Die Bibliothek hat einen ungefähren Bestand von vier Millionen Büchern. Diese sind aber auf verschiedene Teil Bibliotheken aufgeteilt. In dem Bibliothekshauptgebäude, in welchem wir uns befanden, gibt es die Teilbibliothek mit den Büchern der verschiedenen Geisteswissenschaften.

Direkt am Anfang erhielten wir Informationen über die Ausleihe der Bücher. Diese erfolgt am Tresen der Bibliothek. Wir erfuhren, dass man den Großteil der Bücher nur vier Tage ausleihen darf.

Allerdings besitzt die Universitäts- und Landesbibliothek einige Bücher oder Schriften, welche man nur in dem Gebäude lesen kann. Dies betrifft meist die Bücher, welche zum Beispiel aus dem 16. Jahrhundert stammen.

Als wir unsere Führung mit einer Mitarbeiterin der Bibliothek beendet hatten, trafen sich die beiden Klassen im Seminarraum. Julia Kohlbach, eine ehemalige Schülerin unserer Schule, berichtete dann von ihren persönlichen Erfahrungen bezüglich der Ausarbeitung ihrer Seminar- und Bachelorarbeit.

Wir bekamen den Hinweis, dass man sich direkt am Beginn der Erstellung einen Zeitplan machen sollte, welchen man dann nach und nach abarbeiten muss. Außerdem sollte man die Termine, welche man mit den anderen aus der Gruppe ausführen möchte, einige Wochen im Voraus planen und auch festlegen.

Eine weitere Mitarbeiterin hielt einen Vortrag über die Quellenbewertung und teilte uns ein Handout zu diesem Thema aus. Sie nannte uns einige Internet Seiten, bei welchen man die Glaubhaftigkeit der Quellen überprüfen konnte (z. B. www.denic.de oder www.internic.net) und zeigte uns zusätzlich die Internet Seite der Humboldt-Universität Berlin, welche Tutorials über die Seminarfacharbeit erstellt hat, was auch Schülern bei ihrer Arbeit helfen soll.

Francis Neumann

BGYG19